Der Garten

Der Garten

Nähern wir uns dem Garten der Geschmäcke und der Gerüche, einem Stück natürlicher Paradies.

 

 

 

Nach den Prinzipien der Agroökologie und der Permakultur zusammengestellt: eine groBe Vielfalt von Gewürzpflanzen und Heilkräutern wachsen beieinander, der Gemüsegarten ist üppig, Blumen erfüllen die Umgebung mit ihrem  Duft und bieten den in 3 Bienenstöcken hinten im Garten gehausten Bienen ihren Nektar, Obstsorten (Äpfel, Birnen, Zwetschgen, Mirabellen, Pflaumen, Pfirsiche, Kakis, Kiwis , Weikis…) und Beeren (Himbeeren, Brombeeren, schwarze Johannisbeeren, Johannisbeeren, Jostabeeren, Heidelbeeren, Felsenbirnen, Kornelkirschen) folgen im Laufe der Jahreszeiten einander…

Ein 30-Meter langer Erdhügel trennt den Obstgarten und kleinere mit Stroh und kompostiertem Dung bedeckte Erdhügel gliedern den Ort. Die Saatkörner für den Gemüsegarten sind alte, heimische und reproduzierbare Sorten. Eine üppige biologische Vielfalt für das gröBte Vergnügen der Insekten, die es sich ohne Rückhalt bequem machen… Ein 20 qm Gewächshaus macht frühe Züchtung möglich und schützt die Tomaten im Sommer.

Vom Gemüsegarten zum Teller, der kürzeste Weg!

Prinzessin Mila

Prinzessin Mila wacht über Ihr Wohlergeben verbringt fröhliche Tage “hier und jetzt” !

Princesse Mila - le chat

Unsere 4 Hühner

Unsere 4 Hühner, Bianca, Rosa, Kiki und Kim machen es sich in einem 90 qm Heck bequem und belohnen mich mit ihren leckeren superfrischen Eiern für die Freude meiner Gäste, die das Vergnügen haben, sie weichgekocht zum Frühstück zu genieBen.

Ein Ort der Entspannung

: im Garten begrüBen Sie hier und da Liegestühle und laden Sie zur Entspannung ein. Andere ruhige Plätze erwarten Sie auch: eine Weidenrutenhütte, in der Sie sich abschotten und Abstand gewinnen können oder eine hochliegende Terrasse, von wo aus Sie sich einen Überblick verschaffen können.